News-Archiv Allgemein




Suche

«...7 8 9 10 11
Einträge: 105

 

SV Karneval am 06. Februar


 

sv_karneval_2016_plakat_450



verfasst am 31.01.16



 

Rammdösig


„Bullemänner“ gastieren am 22.04. in Gescher / Ethnokabarett vom Feinsten

 

Gescher.  Für den aktuellen Zustand der Welt hat der Westfale ein passendes Wort: „Rammdöösig“. Russische Oligarchen erobern die westfälische Runkeltaiga, eine ausgemusterte Kampfdrohne mit Afghanistan-Erfahrung bringt als „Löschdrohne Floriane“ Chaos in die Leitstelle der Suchtdruper Feuerwehr und „Shades of Grey“ fräst seine Spuren durch die Schlafzimmer im Neubaugebiet. Doch zwei Mann behalten im Chaos die Ruhe: Die Bullemänner! Augustin Upmann und Heinz Weißenberg sind zwei westfälische Tischfeuerwerke – mit ihrer „Tastenfachkraft“ Svetlana Svoroba als ukrainischem Treibsatz. Westfalen trifft Ukraine: Was gestern noch unvorstellbar war, ergibt heute Witze für eine bessere Welt.„Rammdöösig“, seit 1994 die zwölfte Produktion der Bullemänner, ist westfälisches Ethno-Kabarett: Schräger und tiefschwarzer Humor aus Westfalen – staubtrocken und intelligent, geerdet und gleichzeitig auf der Höhe der Zeit – und immer saukomisch.„Rammdöösig“ ist ein Abend für ausgelassene Westfalen und niedergelassene Zugezogene!Nach der Premiere des Kinofilms „Shades of Grey“ klagt die Freiwillige Feuerwehr des Bullemänner Heimatortes Suchtdrup über eine zunehmende Zahl von Einsätzen in Schlafzimmern: Die Kameraden um Unterbrandmeister Heini Stertkötter wurden nach unsachgemäßem Gebrauch von rosa Handschellen, elektrischen Viehtreibern und handelsüblichen Eierpieksern zu zahlreichen Rettungseinsätzen gerufen. Selbst Melkmaschinen wurden fernab des Kuhstalls zweckentfremdet. Deswegen der dringende Aufforderung der Suchtdruper Floriansjünger: Immer ein Ölkännchen auf dem Nachttisch für die Handschellen, neben dem Bett ein Sack Bindemittel, um ausgelaufene Betriebsstoffe abzustreuen, und hinterher macht man alles selber wieder weg. Heini Stertkötter: „Quält der Sex dich auch so sehr, rufe nie die Feuerwehr!“ Und Heini stellt eine Frage in den Raum, die uns alle nachdenklich stimmen sollte: „Kann man nicht einfach wieder wie früher mit Licht aus“? ..ein geregeltes oben und unten und dann „Gut’ Nacht – gut’ Nacht.“

 

rammdoeoeoesig4

 

Nun kommen die Bullemänner erneut mit ihrem aktuellsten Programm nach Gescher: Am Freitag (22.04.2016.) um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) hebt sich im Theater- und Konzertsaal der Vorhang für die staubtrockenen Bühnenkomiker unter dem Titel „Rammdösig“

 

Die Karten kosten 23 Euro im Vorverkauf und 25 Euro an der Abendkasse.

 

Ermäßigte Karten zum Preis von 21 Euro gibt es für Vereinsmitglieder des SV Gescher ausschließlich auf der Geschäftsstelle des SV Gescher und für Kunden der Sparkasse Westmünsterland ausschließlich bei der Sparkasse. Weitere Vorverkaufsstellen : Stadtmarketing Gescher, Ihr Buchladen und Secco Weinhandel.



verfasst am 28.01.16



 

Spendenaufruf: Iman kämpft mit Hirntumor


 

Familie Bolghiran aus Gescher bittet um Spenden für kranke Nichte in Marokko / OP-Kosten finanzieren : Iman kämpft mit Hirntumor

In einem Krankenhaus in Rabat kämpft Iman (22) ums Überleben. Foto: privat


Gescher. Uschi Bolghiran holt ein altes Urlaubsfoto aus dem Schrank und deutet auf ein lachendes Kind: „Das ist unsere Nichte Iman als kleines Mädchen in Marokko“, sagt sie. Mittlerweile ist Iman eine junge Frau, frisch verheiratet – und schwebt in Lebensgefahr. Unmittelbar nach ihrer Hochzeit ist bei der Nichte des Gescheraner Ehepaares Mustapha und Uschi Bolghiran ein Hirntumor diagnostiziert worden.

Von Jürgen Schroer

Die zwingend erforderliche Operation in einem Klinikum in der Hauptstadt Rabat kostet 20 000 Euro und mehr – Geld, das die Familie nicht aufbringen kann und für das in dem nordafrikanischen Land keine Krankenversicherung aufkommt. In ihrer Verzweiflung haben Bolghirans bei Facebook einen Spendenaufruf gestartet und sind ganz gerührt über die Resonanz. Allein am ersten Tag haben Nachbarn und Freunde über 1300 Euro gespendet. Auch auf dem eigens eingerichteten Spendenkonto gingen am Folgetag über 3000 Euro ein. „Ich bin mit Tränen in den Augen durch die Wohnung gelaufen“, gesteht Uschi Bolghiran und freut sich zugleich über die großartige Unterstützung. Nun hofft sie zusammen mit ihrem Mann, dass noch mehr Geld für die lebensrettende Operation zusammenkommt.

Viele Gescheraner kennen die Bolghirans. Uschi (geb. Wegener) stammt aus Gescher, Mustapha ist als 24-Jähriger nach Deutschland gekommen und lebt seit 1992 mit seiner Familie in Gescher. Hier arbeitet er als Auslieferer bei Schwanekamp und war beim SV Gescher als Spieler und Trainer aktiv. „Einmal im Jahr besucht mein Mann seine Heimat in Nador“, berichtet Uschi Bolghiran. Ganz aktuell gab es dafür einen freudigen Anlass: Seine Nichte Iman hatte zur Hochzeit eingeladen. Am zweiten Weihnachtstag flog Mustapha Bolghiran hin und erlebte ein tolles Fest – die Braut war wohlauf, auch wenn sie vorher mehrfach über starke Kopfschmerzen geklagt hatte. Doch dann der Schock: Zwei Tage nach der Feier ging es Iman plötzlich sehr schlecht, sie hatte starke Schmerzen und Lähmungserscheinungen. „Ab da wurde es dramatisch“, berichtet Uschi Bolghiran.

Mustapha und ein Neffe brachten die Patientin ins wenige Kilometer entfernte Melilla, eine spanische Enklave im Norden Marokkos. Dort wurde eine Behandlung in Madrid empfohlen, was jedoch mangels Visum und aus finanziellen Gründen nicht möglich war. Daraufhin entschieden sich die Verwandten, Iman in einer mehrstündigen Nachtfahrt ins 500 Kilometer entfernte Rabat zu bringen. „Das muss schrecklich gewesen sein. Iman hatte Todesangst und hat viel geweint und vor Schmerzen geschrien“, weiß Uschi Bolghiran, die via WhatsApp Kontakt zu ihrem Mann gehalten hat. In einer Spezialklinik folgten Untersuchungen, die schlechte Nachrichten brachten: Der Tumor müsse schnellstmöglich operiert werden, wobei die Kosten von möglicherweise deutlich über 20 000 Euro von der Patientin zu tragen seien. „Erst hieß es, ohne Bezahlung wird nicht operiert“, so Uschi Bolghiran. Weil die Verwandtschaft so viel Geld nicht aufbringen könne, war die Verzweiflung groß. Mittlerweile ist geklärt, dass das Krankenhaus in Vorleistung tritt – die Hauptoperation soll noch in diesen Tagen erfolgen. Aber bezahlt werden muss trotzdem – mit Unterstützung vieler Gescheraner hofft Familie Bolghiran, dass dies gelingt. Und dass Iman alles gut übersteht und wieder ganz gesund wird.

Unmittelbar nach dem Aufruf gingen die ersten Spenden ein. Uschi Bolghiran: „Wir sind total dankbar und froh über so viel Güte.“

Spendenkonto bei der Sparkasse Westmünsterland, IBAN DE06 4015 4530 0038 2591 72, BIC WELADE3WXXX, Ursula Bolghiran, Verwendungszweck: „Hilfe für Iman“



verfasst am 08.01.16



 

Reha-Kurse


Der SV Gescher erweitert auf Grund der großen Nachfrage sein Reha - Kurs Angebot.

Zusätzlich zu den bereits bekannten Terminen wird eine neue Reha - Stunde angeboten:

Montags in der Zeit von 10.00 bis 10.45 Uhr. Der neue Kurs beginnt am Montag, den 11. Januar 2016.

Anmeldungen können während der Reha - Stunden und in der Geschäftsstelle des SV Gescher in der Hauptstr. 31, Montags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr Telefon: 02542/9555174 abgegeben werden.

Die Kurse finden statt in den Kursräumen im Fitness-Center Star - Gym an der Daimlerstr.8 in Gescher.



verfasst am 04.01.16



 

Lindenstraße neuer Stadtmeister


 

Erst nach Neunmeterschießen durften die Kicker der Lindenstraße über den Titel

Erst nach Neunmeterschießen durften die Kicker der Lindenstraße über den Titel "Hallenstadtmeister 2015/16" jubeln. Foto: sk


So sehen Sieger aus: Nach einem spannenden Turnier geht die Mannschaft der Nachbarschaft Lindenstraße als strahlender Sieger der Hallenstadtmeisterschaften hervor. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung stand es für die Finalisten – den Titelverteidiger Bahnhofstraße und das Team von der Lindenstraße – unentschieden.

Den entscheidenden Treffer zum 4:5-Endstand im Neunmeterschießen erzielte Maxi Dönnebrink. Damit ist die Lindenstraße nach 2006 und 2009 erneut Stadtmeister. Unter großem Jubel der Fangemeinde überreichte die Turnierleitung mit Stadionsprecher Manni Wies, Rainer Nienhaus (Vorsitzender SV Gescher) sowie Jürgen Funke und Dominik Duesmann den begehrten Pokal an die Sieger. Die zahlreichen Zuschauer – die Halle war bis auf den letzten Platz gefüllt – erlebten unter Schiedsrichter Benedikt Honrath ein schnelles und vor allem spannendes Endspiel. | Ausführlicher Bericht folgt


verfasst am 04.01.16



 


«...7 8 9 10 11
Einträge: 105



Links zu anderen Seiten
www.neues-sportzentrum-gescher.de
SportTreff Grenzenlos
Saller-Shop des SV Gescher

Anzeigen
Faber Kabel
Saller
Sparkasse Westmünsterland
Getränke Seifer
d.velop sports
Druckerei Kersten
VR-Bank Westmuensterland eG
Stadtwerke Gescher

Termine
12.10.18
Konzert Brings aus Köln

» weitere

 
 News Top 5
» Allgemein
SV Karneval

» Fußball
Jugendturnier

» Allgemein
Neuer Tanzkurs beim SV Gescher

» Fußball
Jugendturniere

» Fußball
E 1 Junioren mit toller Bilanz

 
 News-Suche